News | 6. November 2021

Less Code mit „Django“

In unseren täglichen Projekten setzen wir oftmals die weitverbreiteten Webframeworks Angular und React ein. Da es sich aber immer auch lohnt, über den eigenen Tellerrand zu schauen, war das Thema der Brown Bag Session im November das populäre und quelloffene Webframework Django.

Geschrieben in Python ist es ein ideales Framework, wenn ein schneller Prototyp gefordert ist. Grund dafür ist die „less code“ Philosophie, die es ermöglicht, mit nur wenigen Zeilen Code umfangreiche Webseiten zu schreiben.

Anhand eines Demoprojekts – unter der Anleitung unseres Kollegen Dominik – warfen wir einen ersten Blick auf die MTV (Model, Template, View) Architektur von Django. Diese Architektur kann als Variante des bekannten MVC Patterns angesehen werden. Im Kontext vom “Model” beschäftigten wir uns mit der Herangehensweise bei der Datenbankanbindung, den Besonderheiten der Datenmigration und der allgemeinen Datenhaltung. In einer MTV Architektur beinhaltet die “View” die Logik, die in unserem Demoprojekt zur Validierung von Eingaben genutzt wurde. Beim “Template” handelt es sich schlussendlich um ein mit Python-Tag angereichertes HTML. Dieses lässt sich aus der “View” dynamisch verändern und verfügt über ein nützliches Vererbungskonzept.

Less Code mit „Django“

Klingt interessant? Hier gibt es weitere Infos:

Aktuelle Jobs

Verstärkung
herzlich willkommen!

Startklar für eine spannende Zukunft bei der CDI AG, aber keine passende Stelle entdeckt?
Kein Problem! Wir freuen uns trotzdem über Deine Initiativbewerbung
per E-Mail über career@cdi-ag.de

CDI AG

News

menu not selected